Newsflash: Erstmals in Wien - endlich der letzte Teil unserer Trilogie !
20.06.2010

So. 20.06.2010 – Yoga und Spät-68er

Gran Rey

Die Entscheidung unseren Liegeplatz nach Valle Gran Rey (Tal des großen Königs) zu verlegen war sehr gut. Wir liegen in Puerto Vueltas direkt an einer Leiter am Pier zwischen Fischerbooten (ist notwenig, da der Gezeitenunterschied über 2m beträgt). Ist nämlich lustig wenn man das Schiff fast ohne Niveauunterschied verlässt und nachher weit runter klettern muss um wieder an Deck zu gelangen.

nicht jeder hat einen Hund!

 Hier ist es richtig gemütlich und ruhig, da hier fast nur alternative Leute und Späthippies anzutreffen sind. Auch die abendliche Unterhaltung entspricht unseren Vorstellungen (kein Hiphop oder laute Diskomusik) sondern ein gediegendes Glas Wein bei Kerzenschein und kanarischer Musik.

Babsi beim Schwimmen

Die Kulisse ist auch atemberaubend, da diese Bucht direkt unter hohen Felsklippen liegt – beim Sonnenuntergang ein fantastisches Schauspiel! Wir fühlen uns hier richtig wohl und müssen aufpassen nicht hängenzubleiben.

Kommentare

Hallo,

ja, auch ich war von La Gomera sehr angetan. Da kann man es aushalten!
Im Gegensatz zu anderen frisst mich aber nicht der Neid, da ich ja derzeit auch dauernd segeln bin. Wenn es euch interessiert, hier ein paar Fotos von Italien – eher was fürs Internet Cafe als fürs Bord Internet. In zwei Wochen gehts nach Kroatien – hoffentlich ist dann hier bei uns dieser lange „April“ endlich vorbei! Ich trinke heute abend ein Gläschen Rotwein bei Kerzenschein auf der Terasse auf eur Wohl (wenns nicht regnet!)

http://www.flickr.com/anemos2010

LG Frank

sytaurus hat am Juni 21st, 2010 15:17 geantwortet:

auch uns gefällt es hier ungemein gut – müssen echt aufpassen nicht hängen zu bleiben. Wir haben gestern auch ein Gläschen bei Kerzenschein getrunken, nur war es bei uns wahrscheinlich wärmer. Sollte dich mal die Lust packen, kannst du ja auch bei uns anheuern.

Hallo ihr beiden,
hoffen,es geht Euch gut! Wir hatten letzte Woche unser Neusiedlersee-Treffen (solltet ein mail bekommen). WIr lassen uns jetzt eine E-Ankerwinsch und 30 m Kette einbauen, schon fürs nächste Jahr (2 Monate Adria). Zz. haben wir einen Fortress-Anker. Der ist für den See super, aber am Meer würde ich ihn nur als 2./3.Anker nehmen. Welcher Anker wäre denn Eurer Meinung noch gut? Bügelanker? ist der österreichische Jambo wirklich so gut ?
Funkgerät und Kartenplotter lassen wir erst im Frühjahr einbauen (Kostenfrage).
In Österreich ist es schon seit Monaten grau und trüb…kann mich kaum an einen so schlechten „Sommer“ erinnern. Gaby und Katharina sind in Sizilien, ich fliege nächste Woche für 1 Woche Urlaub nach-dort ist es sonnig!
liebe Grüße, Kurt

sytaurus hat am Juni 20th, 2010 22:18 geantwortet:

Welcher Anker gut ist, ist Ansichtssache außer schwer (immer wichtig, auf Fortress schwören zwar viele aber meist stellt sich heraus, dass sie eigentlich nur bei besten Verhältnissen ankern) Ich bin kein Freund von Plattenankern wie dem Jambo (außerdem zu teuer), Ich glaube der klassische CQR (original) oder der Bügelanker halten am Besten. Aber bevor ihr euch den Kopf über den Ankertyp zerbrecht, würde ich die 30 m schwer überdenken, Kette ist Kette!
Sizilien wird euch sehr gefallen zu Lande wie auch am Wasser ist es eines der schönsten Reviere des Mittelmeeres!

Liebe Babsi, lieber Christoph,
freue mich, von Euch wieder Neuigkeiten erfahren zu haben. Maria und Guenter sind wuerdige Nachfolger im Hinblick auf Neusiedlersee-Treffen. Endlich ist bei uns Sommer.
LG Werner, Juliet

sytaurus hat am Juni 27th, 2010 12:54 geantwortet:

es ist schön, dass die Amiga jetzt wieder von zwei Crews bewegt wird, sonst setzt sie nur Algen an – also Schiff ahoi und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien