Newsflash: Taurus ist verkauft !
Position: Taurus erreicht mit den Neubesitzern die Kanaren!
17.01.2014

Mi. 15.01.2014 – wieder im Alltag

Langsam kehrt bei uns wieder so etwas wie Alltagstrott ein. Christoph wühlt sich durch mehrere tausend Bilder und  arbeitet wie ein Besessener am Diavortrag – und er macht es echt gut, bis auf ein paar kleine Hacker und Ecken sieht es jetzt wirklich schon recht professionell aus (ich glaube ja, dass er niemals total zufrieden ist). Ein bisschen muss aber hier und da noch  geschliffen werden z.B. dauert der Vortrag noch zu lange – zwei Stunden sind einfach niemanden zumutbar.  Wahrscheinlich werden wir ihn auf zwei Teile zerstückeln und so ist es dann sicher erträglicher. Abgesehen davon fehlt noch die musikalische Untermalung. Unsere ganze Musik liegt ja noch sicher und trocken an Bord, aber wozu gibt es denn Freunde und das Internet? Da findet sich schon noch was. Was meine Wenigkeit betrifft, ich bin unter die Weihnachtsamnestie gefallen und wurde doch noch am Heiligabend aus dem Spital entlassen. Nachdem bei der zweiten Untersuchung  keine grässlichen Tierchen mehr festgestellt wurden und ich auch sonst keine großartigen Beschwerden mehr habe, konnte man auf meine weitere  Anwesenheit verzichten. So haben wir uns durch die Weihnachtszeit geschlemmt. Zuerst haben uns die beiden Mütter bekocht und dann sind wir unter den Freunden weitergereicht worden. Unsere Küche ist da ziemlich kalt geblieben. Für die schlanke Linie war dies natürlich nicht zuträglich, speziell wenn die Mütter und Freunde so gut kochen und wir zwei richtige Feinspitze und Genießer  sind. Nur gut das ich mich Ende Jänner für vier Wochen auf Reha vertschüss und Christoph alleine herumwirtschaften lasse. Hoffentlich darf ich dort auch unauffällig ein paar meiner überflüssigen Kilos liegen lassen. Im März gebe ich mir dann nochmals den großen Ärztemarathon, denn dann werde ich nochmals komplett durchgecheckt und meine Innereien betrachtet und dann wird hoffentlich im großen Abschlussbericht der endgültige Tod meiner Mitbewohner und  meine vorläufige Freigabe in die Freiheit festgehalten – schließlich stirbt die Hoffnung zuletzt!

Kommentare

Liebe Babsi,
es freut mich zu hören, dass es dir schon wieder sehr gut geht. Lass isch so richtig verwöhnen auf Reha, damit du voll fit wirst.
LG Michi und Andi

sytaurus hat am Januar 22nd, 2014 11:17 geantwortet:

klar werde ich die leicht „hügelige“ Landschaft des Weinviertels geniessen und viel spazieren und schwimmen gehen. Vielleicht sehen wir uns noch ?!?

Hallo Ihr Lieben !

Wir freuen uns sehr, dass es Dir, liebe Babsi wieder besser geht. Dein „Fall“ ist medizinisch außerordentlich selten und interessant. Ich habe in allen möglichen Bücher nachgeschaut und im Wesentlich nur den Krankheitsbegriff „Akantamöben-Keratitis“ gefunden, eine schwere Augeninfektion,die scheinbar nur bei schlechten hygienischen Bedingungen bei Kontaktlinsenträgern auftritt und meist zuletzt eine Hornhauttransplantation notwendig macht. Lediglich in einer Programmankündigung habe ich einmal den Terminus „Akanthamöben-Encephalitis“ gefunden. Leider war da kein Abstract dabei und auch sonst bin ich bei meiner Recherche nicht weit gekommen. Gut, dass der 2. Befund (ich nehme an, die zuerst positive PCR) jetzt negativ ist. Wahrscheinlich hat Dein Körper erfolgreich gegen Charlie gekämpft.
Genieße jetzt die Reha (ist sicher fad, aber sehr erholsam und streßfrei). Wir wünschen Euch das Allerbeste und vielleicht ist die Taurus in ein paar Monaten wieder im Wasser. Nur aufs Tauchen würde ich zumindest in der nächsten Zeit verzichten und später solltest Du Dich nochmal von einem Arzt mit Diplom als Taucharzt untersuchen lassen !

liebe Grüsse, die 3 Langers

sytaurus hat am Januar 22nd, 2014 11:16 geantwortet:

die Augen waren ja zum Glück nicht betroffen und Kontaktlinsen trage ich keine (Brillen schützen viel besser vor Verletzungen der Augen). Aber du hast recht, der 2.Befund war zum Glück negativ. Nach der Reha werde ich nochmals durch die medizinische Mangel gedreht und dann kann (hoffentlich) das Begräbnis von Charlie mit dem Kauf von zwei Flugtickets gefeiert werden! Vorher werden wir jedoch noch verschiedenste Fachärzte konsultieren, wozu du auch gehören wirst. – also bis bald!!

Schön von Euch zu lesen, bitte rechtzeitig den Termin für die Diavorträge bekanntzugeben, möchte(n) umbedingt dabei sein. lg Hermann

PS: Babsi weiterhin toi toi toi

sytaurus hat am Januar 22nd, 2014 10:57 geantwortet:

selbstverständlich werden die Termine rechtzeitig bekanntgegeben – voraussichtlich startet Christoph Mitte Februar mit dem Vortrag (nach meiner Rehab (ab März) unterstützte ich ihn dann tatkräftig) – freuen uns schon auf ein Wiedersehen

Liebe Babsi, lieber Christoph,

das sind wirklich good news! Weiterhin beste Genesungswünsche für Dich, gutes Gelingen für den Vortrag von Christoph und haltet beide die Ohren steif!

Bis demnächst liebe Grüße von
Sylvia und Org

sytaurus hat am Januar 28th, 2014 01:29 geantwortet:

danke, ich freue mich schon, nur bin ich noch nicht sicher ob 4 Wochen nicht ein bisschen lang werden. Aber jetzt haben wir ja endlich Schnee und vielleicht kann ich auch dort auch ein bisschen langlaufen gehen (schifahren geht nicht – keine Berge)

Mal wieder vorbei geschaut. Freue mich ueber die guten Nachrichten und wuensche weiterhin gute Genesung!

sytaurus hat am Februar 4th, 2014 10:32 geantwortet:

Vielen Dank für die Wünsche, Barbara geht es wirklich schon ganz gut, und wir hoffen, im Mai weiterfahren zu können. Leider gibt es im Augenblick kaum Berichte – es passiert halt nicht so viel!

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien