Newsflash: Erstmals in Wien - endlich der letzte Teil unserer Trilogie !
7.06.2011

Mo. 06.06.2011 – Volcán Puyehue

Vom Vulkanausbruch direkt haben wir nichts mitbekommen, da dieser ca. 90 km südöstlich von Valdivia liegt. Zum Glück haben wir seit einigen Tagen kaum Wind und so hat uns auch bisher die Aschewolke des Vulkans noch nicht erreicht, obwohl wir seit gestern bereits eine sehr dichte Wolkendecke über uns haben.

elektrische Entladungen

Der 2240m hohe Volcán Puyuhue ist  letztmalig 1960, einen Tag nach dem großen verheerenden Erdbeben, ausgebrochen und hat dabei seine Spitze abgesprengt. Wie bei vielen Vulkanen gibt es rundherum einige Thermalquellen, die idyllisch im dichten Nadelwald versteckt sind. Eigentlich hatten wir ja vor in den nächsten Tagen mit dem Mietauto  die Seen- und Vulkanlandschaft zwischen Valdivia und Bariloche/Arg.  zu erkunden, aber dies werden wir nun etwas verschieben.

Google-Earth

Im Fernsehen haben sie Bilder gezeigt, wo eine zentimeterdicke Ascheschicht alles bedeckt. Wir hoffen nur, dass uns der Ascheregen erspart bleibt, denn zusammen mit der Feuchtigkeit hier gibt das einen richtig schönen “Beton“  und den brauchen wir nicht unbedingt an Bord.

Kommentare

ES IST DOCH SCHÔN IN EINEM LAND SO NETT WILLKOMMEN ZU SEIN, SOGAR MIT VULKANAUSBRUCH, EXTRA FÛR EUCH….HA HA

sytaurus hat am Juni 10th, 2011 01:13 geantwortet:

den Vulkanausbruch hättet ihr euch aber sparen können, ein Feuerwerk hätte völlig ausgereicht.

Wollen wir hoffen, dass euch der Wind die Aschewolke nicht am Boot verteilt und dass es keine Erdbebe mit Tsunamis gibt!
Alles Liebe!

sytaurus hat am Juni 10th, 2011 01:12 geantwortet:

zum Glück bläst der SO-Wind nur im Sommer, also sind unsere Chancen gut, dass unser Deck sauber bleibt. Abgesehen davon regnet es seit drei Tagen fast ununterbrochen.

Liebe Babsi, lieber Christoph, nach einer Pause melde ich mich wieder mit Grüßen aus Austria. Juliet ist auf der Escapade während des Törns Sukosan – Vis (dachte an das Entlüften des Motors seinerzeit) und retour fast Co-Skipperin geworden. Muscheln und Bier bei JOSO wie üblich. Seit Sa.4.6. wieder Routine.
Alles Gute und schöne Weiterreise! Werner und Familie

sytaurus hat am Juni 10th, 2011 01:10 geantwortet:

Nur gut das ihr Beide wieder gut zurück gekommen seid und niemand freiwillig oder unfreiwillig über Bord gegangen ist. Wir versuchen uns zur Abwechslung mal als Landratten für die nächsten Wochen und arbeiten ein wenig am Schiff.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien