Newsflash: Taurus ist verkauft !
Position: Taurus ist im Pazifik !
29.07.2016

Do. 28.07.2016 – Europa ahoi!

Portugal-Azoren

Portugal-Azoren

Man glaubt es kaum, aber nach 31 Tagen auf See sind wir nun endlich angekommen. Was für eine Wohltat wieder Land zu sehen und vor allem zu riechen. Es ist unvorstellbar wie gut die Macchia  bei Sonnenaufgang riechen kann – aromatisch würzig und blumig süß!

Land voraus!

Flores, die westlichste Azoreninsel mit ihrer Wolkenhaube hatten wir bereits seit zwei Tagen fest im Blick und sind einfach nicht hingekommen. Wir mussten davor hin und her kreuzen und haben kaum Weg gutgemacht, weil uns der Wind aus Ost genau auf die Nase geblasen hat. Aber heute haben wir es endlich geschafft! Wir sind wieder in Europa! Wunderschön, aber ein bisschen wackelig liegen wir hinter dem Breakwater in dem kleinen Porto das Lajes.

Porto das Lajes

Porto das Lajes

Zwar gibt es hier auch eine kleine nette Marina, aber die ist aufgrund der Regatta anlässlich der Semana do Mar im Augenblick komplett voll. Macht nichts, dann stehen wir halt vor Anker, ist ja nichts Ungewöhnliches für uns und spart eine Menge Geld. Schnell einklariert, ist hier beim Hafenmeister eine Sache von 10 Minuten, und schon geht es die steile Straße hinauf in den Ort. Die ersten Schritte sind zwar noch sehr wacklig, aber es ist echt schön wieder festen Boden unter den Füssen zu haben und diese wurmartigen Fortsätze bewegen zu können.

Willkommen in der westlichsten Stadt Europas

Willkommen in der westlichsten Kommune Europas

Lajes das Flores gibt es seit dem  15.Jahrhundert, es ist nicht sehr groß und hat auch nicht wirklich so viel zu bieten, aber ein gepflegtes Bierchen und ein leckeres Mittagessen ohne wackeln muss nach einer so langen Überfahrt einfach sein. Auf jeden Fall wollen wir diese kleine, nur 143 km² große Insel mit seinen Vulkanseen, Wasserfällen und steilen Küstenklippen noch erkunden. Zwischen den Hortensienhecken wandern und in einem der Naturschwimmbecken baden.

Azoren-Art

Azoren-Art

Aber dies ist im Augenblick etwas schwer, da alle Mietautos ausgebucht sind, aber wir werden es schon noch irgendwie schaffen. Erst mal muß ich meinen Muskelkater in den Beinen wieder  auskurieren, denn von 0 auf 100 starten mit steilen Bergstraßen und Stiegen halten meine alten Seglerbeine einfach nichtmehr aus.

Kommentare

freue mich Euch in Europa wieder gesund und wohlbehalten wieder begrüßen zu können
Wolfgang

sytaurus hat am Juli 31st, 2016 14:19 geantwortet:

Vielen Dank – wir tun unser Bestes! Ende des Jahres werden wir voraussichtlich unsere Festmacher endgültig in Norditalien belegen. Weihnachten sind wir schon bei unseren Lieben!
Liebe Grüsse und bis bald

Hallo Barbara und Christoph!
Schön, dass Ihr auf eigenem Kiel in Europa angekommen seit, auch wenn sich die Atlantikquerung etwas gezogen hat.
Noch eine wunderbare und genussvolle Weiterreise Richtung „heimatlicher“ Wasser.
LG Thomas

sytaurus hat am Juli 31st, 2016 21:15 geantwortet:

Hallo Thomas,
es ist schon etwas komisch daran zu denken, dass diese „kleine“ Reise schon so bald ein Ende haben wird – aber was soll`s? Man sollte ja aufhören wenn es noch Spass macht und nicht zu traurig sein. Die Erinnerungen und Eindrücke kann uns sowieso niemand mehr nehmen. Wir hoffen wir sehen uns dann mal wieder!

Gratulation zur Ankunft in Europa, habe eine Bitte an Euch, in der Liste steht Orfos mit Adi und Irene, habt Ihr da Kontaktdaten, Irene hat heute Geburtstag und wir würden Ihr gerne gratulieren, wir haben von den Beiden schon über 20 Jahre nichts mehr gehört und gesehen. Kannten sie von unserer Seglerzeit in der Karibik und hatten mit den Beiden viel Spaß. Wäre lieb wenn Ihr uns was mitteilen könnt! Machts gut und kommt gut weiter. Kaija und Otto

sytaurus hat am August 4th, 2016 22:48 geantwortet:

Hallo ihr Beiden,
leider haben wir auch keine aktuelle E-Mailadresse von ihnen. Wir kennen Adi jedoch noch sehr gut von der täglichen Funkrunde im Pazifik (vor ca. 3 Jahren) und zu dieser Zeit lag er mit seinem Schifferl fest verankert in Neukaledonien. Wir werden uns auf jeden Fall umhören, vielleicht finden wir was raus (melden uns dann selbstverständlich)

Hallo, finde durch Zufall Ihren Reisebericht., einfach aussergewöhnlich!
Bin auf der Suche nach Otto und Kaija Stauber, finde bei Ihnen eine Mail von den Beiden. Mit Kaija habe ich in München zusammen gearbeitet, nach ihrem und meinem Weggang haben wir uns aus den Augen verloren. Es wäre schön, wenn ich von Ihnen eine Mail-Adresse erfahren würde.
Ist ihnen das möglich? Es würde mich sehr freuen.
Viele Grüße
Ilga Hauck

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien