Newsflash: Taurus ist verkauft !
Position: Taurus ist im Pazifik !
10.08.2016

Mi. 10.08.2016 – Azoren/Flores

Sonnenaufgang in Flores

Sonnenaufgang in Flores

Jetzt sind wir doch schon wieder fast zwei Wochen hier und was haben wir gesehen?  – so gut wie nichts! Ok, wir haben uns vor einer Woche, nachdem die Regatta weg war, in die Marina gelegt um wieder einige Dinge am Schiff auf Vordermann zu bringen. Denn auf einer langen Überfahrt gibt immer wieder Irgendetwas den Geist auf.  So haben wir erst mal das Salz vom Deck geschrubbt und die Wäsche  gewaschen.

Praia da Calheta

Praia da Calheta

Den abgebrochenen Knebel der Windsteueranlage geschweißt,  aufgegangene Nähte der Kuchenbude genäht und dabei die Nähmaschine außer Gefecht gesetzt und sonst noch an so mancher Kleinigkeit herumgefingert.Innen konnten wir den Cockpittisch und das Holz lackieren, nur die Außen-Lackierarbeiten müssen noch bis Horta warten, da es auch in der Marina sehr wackelig ist und die Stege nicht unbedingt sehr fest verankert sind. Vor Anker kommt man sich vor wie auf einem Hüpfball und in der Marina ist es auch kaum besser, da die Wellen direkt über die Klippen rein reflektieren.

Hortensien überall

Hortensien überall

Da zehrt und zieht das Schiff an den Festmachern und es knarrt und quietscht die ganze Zeit – nicht sehr erholsam. Wir wollten ja auch noch die Insel besichtigen und bemühen uns stetig um einem fahrbaren Untersatz, aber da ist im Augenblick nichts zu machen. Christian und Hanni vom hiesigen TO-Stützpunkt haben uns auch besucht und wir waren bei ihnen zu einem leckeren Abendessen mit Lamm und Huhn eingeladen. Sie verwöhnen uns stetig mit frischen Kräutern und Gemüse vom eigenen Garten und prinzipiell hätten sie auch ein Auto für uns, nur ist dies leider schon seit einiger Zeit bei der Reparatur und wird einfach nicht fertig.

Faja de Lopo Vaz

Faja de Lopo Vaz

So haben wir auch die hiesigen Mietwagenfirmen kontaktiert, aber keine Chance. Im Augenblick ist alles ausgebucht oder nur für mindestens drei Tage zu mieten.  Die Leute sind zwar sehr freundlich, aber nicht unbedingt geschäftstüchtig. Es interessiert sie einfach nicht, da sowieso die Meisten von Subventionsgeldern der EU leben.  So hat Christoph wenigstens die näheren Wanderwege abgelatscht.

und natürlich muss ein Molenbild sein!

unser „Meisterwerk“

Eigentlich schade das wir nicht mehr gesehen haben, aber irgendwann sollten wir doch wieder los und am Freitag/Samstag bietet sich ein halbwegs gutes Wetterfester für die Weiterfahrt. Doch zuvor haben wir uns natürlich noch auf der Hafenmole verewigt.

Kommentare

Hallo Ihr Beiden, das hört sich ja nach so wirklich ganz langsamer Reise Richtung nach „Hause“ an. Was denkt Ihr denn, wann Ihr in Wien eintrefft? Und habt Ihr schon Grusel davor, es wird doch dann wahrscheinlich ein „Kulturschock“ werden, diese Enge, usw. stelle ich mir jedenfalls schwer vor, sich wieder an einen festen Platz zu gewöhnen. Auf jeden Fall werden wir wenn nicht dieses Jahr, dann hoffe ich doch nächstes Jahr, uns einmal sehen – wäre wirklich schön. Ich haue am 9.9. ab auf die Seychellen mit ner Freundin für drei Wochen, endlich weg von diesem blöden Sommer hier. Seid ganz lieb gedrückt und ein Bussi Eure Ute aus Bonn

sytaurus hat am August 19th, 2016 05:58 geantwortet:

würdest du es etwa anders machen? Klar macht uns die Zukunft etwas Angst, wäre auch gelogen dies zu leugnen. Denn welcher Vogel lässt sich schon gerne in einen Käfig sperren, aber auch das werden wir schon packen. Geplant ist, dass wir bis Ende des Jahres wieder in der Heimat sind. Wir würden uns wirklich sehr freuen euch mal nächstes Jahr zu sehen. Viel Spass auf den Seychellen und vergiss deine Taucherbrille nicht!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien